UNO-Vollversammlung in New York eröffnet

  • Artikel
  • Diskussion

Eine Woche vor der hochrangig besetzten Generaldebatte hat die UNO-Vollversammlung offiziell ihre 76. Sitzungsperiode eingeläutet. „Wir kommen zusammen zu einer Zeit großer Herausforderungen und Spaltungen“, sagte UNO-Generalsekretär António Guterres zum Auftakt am Dienstag in New York. Dabei nannte er insbesondere den Klimawandel und die Coronavirus-Pandemie - und forderte mehr Engagement im Kampf dagegen.

„Der Krieg gegen unseren Planeten muss aufhören. Der Krieg, den wir gegenseitig gegen uns selbst kämpfen, muss auch aufhören. Es ist Zeit, uns auf den Krieg gegen den gemeinsamen Feind der Menschheit zu fokussieren: Die Pandemie.“

Der neue Präsident der Vollversammlung, der frühere Außenminister der Malediven, Abdulla Shahid, trat am Dienstag offiziell sein Amt an. Er war im Juni gewählt worden und hat den hauptsächlich zeremoniellen Posten für ein Jahr inne.

Die Vollversammlung ist das Parlament der Vereinten Nationen, in dem jedes Mitgliedsland eine Stimme hat. Die Sitzungsperioden dauern rund ein Jahr. Höhepunkt ist jeden September die Generaldebatte der Vollversammlung, zu der Staats- und Regierungschefs aus aller Welt anreisen.

Die diesjährige Generaldebatte beginnt am kommenden Dienstag - unter anderem mit der ersten Rede von Joe Biden als US-Präsident bei einer Vollversammlung. Wegen der Pandemie soll die Veranstaltung in deutlich kleinerem Rahmen stattfinden, zahlreiche Staats- und Regierungschefs wollen nicht selbst anreisen, sondern online teilnehmen.


Kommentieren


Schlagworte