Salzburg-Verteidiger Solet benötigt nach Meniskusriss OP

  • Artikel
  • Diskussion

Oumar Solet, Innenverteidiger bei Fußball-Serienmeister Salzburg, muss sich einer Operation des rechten Knies unterziehen. Wie die „Bullen“ am Montagabend mitteilten, erlitt der 21-jährige Franzose am Sonntag beim 2:0-Sieg über Rapid einen Meniskusriss. Das Kreuzband sei aber nicht betroffen, hieß es in der Aussendung. Solet werde zeitnah operiert und falle „auf unbestimmte Zeit“ aus.

Für Solet ist die Verletzung doppelt bitter, hat er sich doch in dieser Saison unter Neo-Trainer Matthias Jaissle zum Stammspieler gemausert, der bisher nur eine Partie verpasste. 2020/21 war der von Olympique Lyon geholte Solet lediglich zu sporadischen Einsätzen gekommen.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte