Ringo Starr würde die Welt gerne ändern

  • Artikel
  • Diskussion

Ringo Starr gibt das Motto vor: „Change The World“ heißt seine am Freitag erscheinende EP mit vier Songs, einer davon trägt im Titel die Aufforderung „Let‘s Change The World“. Aber wie kann man die Welt verändern? „Ich möchte, dass die Menschen nett zueinander sind. Friedlich miteinander umgehen, Verständnis füreinander haben. Seid einfach freundlich zu euren Nachbarn, zu euren Freunden, zu den Leuten nebenan“, sagte der Ex-Beatle am Mittwoch bei einer Zoom-Pressekonferenz.

„Ich würde die Welt gerne ändern - für die Kinder. Ich frage mich manchmal, ob Politiker auch Kinder haben oder deren Kinder. Die halbe Welt hungert, viele Menschen haben kein Wasser oder nur verseuchtes. Darum unterstütze ich die Organisation Water Aid“, erzählte der 81-Jährige. „Denn wenn man schon gar nichts hat, dann sollte man zumindest Wasser haben!“

Auf „Change The World“ covert Starr den Klassiker „Rock Around The Clock“. Mitten in der Arbeit an der EP habe er nachgedacht, welche Songs er noch aufnehmen sollte. „Ich ging also meine Erinnerungen durch.“ Mit 15 habe ihn seine Großmutter auf die Isle of Man mitgenommen. „Dort lief ‚Rock Around The Clock‘ und ich wollte den Film sehen. Das Kino war voll mit verrückten britischen Urlaubern. Ich hatte keine Ahnung, was mich erwartet. Sie haben das ganze Kino verwüstet! Sie haben die Sessel herausgerissen! Ich dachte: ‚Wow, großartig!‘ Ich erinnere mich daran, als wäre es gestern gewesen. Darum habe ich den Song gecovert.“ Nachsatz mit einem breiten Lächeln: „Und ich habe gerockt!“ Das Gitarrensolo dazu lieferte Joe Walsh (The Eagles) ab: „Er hat auch gerockt!“

Einen Track, „Coming Undone“, steuerte Linda Perry bei. „Irgendwann in einem Gespräch war ihr Name gefallen. Ich hatte noch nie mit ihr gearbeitet. Wir haben sie also angerufen: ‚Hallo Linda, hast du einen Song?‘ Sie sagte: ‚Nein.‘ Aber als sie ihr Studio verließ, als sie die Tür schloss, kam ihr plötzlich die Idee zu einem Lied. Sie ging zurück ins Studio und komponierte es. Das ist zumindest ihre Story.“ Perry spielte auch Instrumente und sang mit Ringo.

Am Ende des Gesprächs teilte Starr eine Anekdote um Charlie Watts: „Charlie war ein großartiger Mensch. Ich habe mich immer gerne mit ihm getroffen. In den Siebzigern gab ich einmal eine Party, zu der auch Charlie und John Bonham (verstorbener Drummer von Led Zeppelin, Anm.) erschienen. Bonham setzte sich an mein Schlagzeug, das natürlich nicht so wie auf einer Bühne fixiert war. Als er zu spielen begann, hüpfte die Bass Drum davon - und Charlie und Ringo hielten sie fest, während John weiterspielte. Oh Mann, das wäre ein großartiges Video für TikTok gewesen!“


Kommentieren


Schlagworte