Mehrere Verletzte in Tirol nach Crash in Almabtriebsgruppe

  • Artikel
  • Diskussion

Ein verhängnisvoller Zwischenfall hat bei einem Almabtrieb im Zillertal am frühen nach ersten Informationen der Polizei sieben, zum Teil schwer Verletzte gefordert. Ein talwärts fahrender Pkw war gegen 13.00 Uhr vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Hippach in das Ende des Menschen- und Tierzugs gefahren.

Der mit zwei Personen besetzte Pkw war nach der Kollision an einer Begrenzungsmauer zum Stillstand gekommen. Neben der örtlichen Rettung und Feuerwehr standen auch zwei Notarzthubschrauber im Einsatz.


Kommentieren


Schlagworte