Lazaro, Onisiwo, Ljubicic im ÖFB-Kader für WM-Quali-Spiele

  • Artikel
  • Diskussion

Teamchef Franco Foda hat für die WM-Qualifikationsspiele der Fußball-Nationalmannschaft auf den Färöern (9. Oktober, Torshavn) und in Dänemark (12. Oktober, Kopenhagen) leichte Adaptierungen im Kader vorgenommen. Der zuletzt verletzt fehlende Marcel Sabitzer von Bayern München, Benfica-Flügelspieler Valentino Lazaro, Mainz-Stürmer Karim Onisiwo und Mittelfeldspieler Dejan Ljubicic vom 1. FC Köln stehen im 24-Mann-Kader, der am Dienstag präsentiert wurde.

Nicht dabei sind langzeitverletzte Akteure wie Xaver Schlager, Stefan Lainer, Sasa Kalajdzic und Julian Baumgartlinger. In der Abwehr wurde Phillipp Mwene (Eindhoven) dieses Mal nicht berücksichtigt, im Angriff Ercan Kara (Rapid). Ljubicic wurde wie Jakob Jantscher (Sturm Graz) im vergangenen WM-Quali-Lehrgang nachnominiert.

Österreich liegt in der Tabelle nach sechs Runden nur auf Rang vier, elf Zähler hinter dem makellosen Spitzenreiter Dänemark und vier hinter dem Zweiten Schottland. Nach den Oktober-Spielen geht die Gruppenphase der WM-Qualifikation im November mit zwei Heimspielen gegen Israel (12.11., Klagenfurt) und Moldau (15.11., Klagenfurt) ins Finale.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte