Ausreisekontrollen aus Braunau seit Mitternacht zu Ende

  • Artikel
  • Diskussion

Die Ausreisekontrollen aus dem Bezirk Braunau, die seit 18. September in Kraft waren, haben um Mitternacht geendet. Das war gestern Nachmittag aus dem Büro von Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) bekannt geworden. Nachdem die Impfquote am Wochenende die 50 Prozent erreicht hatte, ist nun die Inzidenz unter 300 gesunken. Damit konnten die Kontrollen beendet werden. Der Schwellenwert der Sieben-Tages-Inzidenz betrug 295,8 und die Impfquote 50,3 Prozent, so der Krisenstab.

Mit dem gleichzeitigen Überschreiten der 50 Prozent-Impfrate steigt der Inzidenz-Wert für die künftige Beobachtung auf 400. „Es ist erfreulich zu sehen, dass die Entwicklung im Bezirk Braunau insbesondere was die Impfbereitschaft betrifft positiv ist. Dieser Weg soll jetzt konsequent verfolgt werden. Zusätzliche Informationskampagnen des Landes OÖ sollen dabei helfen, die Impfquote im gesamten Land zu heben“, sagte Carmen Breitwieser, Leiterin des Krisenstabes des Landes Oberösterreich. Dennoch müsse der Impffortschritt im Bezirk aber weiter voranschreiten, um nicht gleich wieder in eine ähnliche Situation wie in den vergangenen zehn Tagen zu kommen.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte