Kishida nun Chef der in Japan regierenden LDP - Wird Premier

  • Artikel
  • Diskussion

Der frühere japanische Außenminister Fumio Kishida hat am Mittwoch die Wahl zum neuen Vorsitzenden der regierenden Liberaldemokratischen Partei (LDP) gewonnen. Damit wird der konservative Politiker voraussichtlich am 4. Oktober mit der LDP-Mehrheit im Unterhaus des Parlaments auch zum Nachfolger von Yoshihide Suga als Ministerpräsident des Landes gewählt. Der 64-Jährige setzte sich in einer Stichwahl gegen Ex-Außenminister Taro Kono durch.

Regierungschef Suga hatte nach nur einem Jahr im Zuge der Coronakrise das Handtuch geworfen. Sein Nachfolger Kishida muss das angeschlagene Image der Partei in der Bevölkerung schnell wieder verbessern, denn bereits im November findet die Wahl zum mächtigen Unterhaus des nationalen Parlaments statt. Insgesamt hatten zwei Männer und zwei Frauen kandidiert.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte