Marach/Oswald in Sofia erstmals gemeinsam in ATP-Finale

  • Artikel
  • Diskussion

Oliver Marach und Philipp Oswald haben sich am Samstag erstmals gemeinsam für ein Endspiel auf der ATP-Tour qualifiziert. Der 41-jährige Steirer und der 35-jährige Vorarlberger besiegten beim ATP-250-Tennis-Turnier in Sofia auf Hartplatz die mexikanisch-argentinische Paarung Santiago Gonzalez/Andres Molteni nach 1:34 Stunden mit 2:6,7:5,10:6. Im Finale am Sonntag treffen die Österreicher auf die Briten Jonny O‘Mara/Ken Skupski (GBR).

Für Marach, der eigentlich seine Karriere schon hatte beenden wollen, nun mit Oswald aber doch noch bis 2022 weiterdenkt, geht es um seinen insgesamt 24. Doppel-Titel auf der Tour und seinen ersten seit Hamburg 2019, damals mit Jürgen Melzer. Er stand zudem bisher in 29 Doppel-Endspielen, die er nicht gewonnen hat. Oswald hofft, das Dutzend an Doppel-ATP-Turniersiegen komplett zu machen, es ist sein insgesamt auch schon 20. Finale.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte