Moretti einer der „Glorreichen Sieben“ in Hamburg

  • Artikel
  • Diskussion

Kürzer als sonst, aber mit zahlreichen Stars präsentiert sich das Hamburger Theater Festival vom 10. bis zum 18. Oktober. Eröffnet wird das Festival am Sonntag auf Kampnagel mit dem Überraschungsprojekt „Die glorreichen Sieben“. Mit dabei neben Constanze Becker, Fritzi Haberlandt, Fabian Hinrichs, Dagmar Manzel, Ulrich Matthes und Caroline Peters ist auch der österreichische Schauspieler Tobias Moretti.

Bis auf Fabian Hinrichs waren bereits alle Genannten schon beim Festival zu Gast. Regie führt Jan Bosse.

Die Schauspielerin Sophie Rois ist in einer Solo-Performance in „Sophie Rois fährt gegen die Wand im Deutschen Theater“ nach dem Roman „Die Wand“ der österreichischen Autorin Marlen Haushofer zu sehen.

Eine weitere Soloperformance zeigt der Schauspieler Nico Holonics in der Inszenierung „Die Blechtrommel“ von Günter Grass, eine Produktion des Berliner Ensembles, Regie führt Oliver Reese. Die einstigen Thalia-Protagonisten und Bühnenstars Peter Jordan und Maren Eggert, die jüngst mit dem Silbernen Bären für Ihre Rolle im Kinofilm „Ich bin dein Mensch“ ausgezeichnet wurde, treffen im St. Pauli Theater auf ihren ehemaligen Kollegen Hans Löw. Dort zeigen die drei unter der Regie von John von Düffel eine Leseprobe vom Beziehungsdrama „Totentanz“ von August Strindberg.

Wieder dabei ist auch die Familie Flöz mit ihrer Produktion „Feste“. Das Festival, das wegen der Coronapandemie in diesem Jahr kleiner als sonst ausfallen muss, wird auch in diesem Jahr durch Spenden, Sponsorengelder und Einnahmen aus dem Kartenverkauf finanziert sowie einmalig mithilfe einer Unterstützung der Stadt.


Kommentieren


Schlagworte