Premier-League-Schlager Liverpool - ManCity endete 2:2

  • Artikel
  • Diskussion

Der große Schlager der englischen Fußball-Premier-League zwischen Liverpool und Manchester City hat am Sonntag mit einem 2:2 geendet. Die „Reds“ gingen an der Anfield Road durch Sadio Mane (59.) und Mohamed Salah (76.) zweimal in Führung, dem Titelverteidiger gelang dank Phil Foden (69.) und Kevin de Bruyne (81.) jeweils der Ausgleich. Damit liegt Liverpool als Zweiter einen Punkt hinter Chelsea, einen weiteren Zähler dahinter ist City Dritter.

Nach ausgeglichenen Anfangsminuten drückte ManCity der Partie in der ersten Hälfte klar den Stempel auf und kam zu einigen vielversprechenden Gelegenheiten, etwa durch Foden (21., 44.) und De Bruyne (34.). Nach dem Seitenwechsel steigerte sich Liverpool deutlich und stellte durch Mane auf 1:0. Der Senegalese überwand City-Goalie Ederson nach idealer Vorarbeit von Salah.

Die Antwort der Gäste folgte schnell - Foden glich nur zehn Minuten später per Flachschuss ins lange Eck aus. Danach legten in einer in der zweiten Hälfte hochklassigen Partie wieder die Hausherren vor. Salah düpierte gleich vier City-Profis und traf mit seinem schwächeren rechten Fuß aus relativ spitzem Winkel ins lange Eck.

Diesmal vergingen nur fünf Minuten bis zum neuerlichen Ausgleich. De Bruyne zog mit links ab, Joel Matip fälschte entscheidend ab. Am Ende lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, es blieb jedoch beim Unentschieden. Liverpool hatte Glück, nicht 20 Minuten in Unterzahl agieren zu müssen - James Milner, der als Vertreter des verletzten Trent Alexander-Arnold große Probleme mit Foden hatte, schrammte in der 72. Minute haarscharf an Gelb-Rot vorbei.

3 x Thermomix® TM6 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte