Kleinflugzeug überschlug sich bei Notlandung in Kärnten

  • Artikel
  • Diskussion

Ein 58-jähriger Pilot musste am Samstag auf einem Maisacker in St. Andrä (Bezirk Wolfsberg) mit seinem Kleinflugzeug notlanden. Er war mit einer 42-jährigen Frau und einem Hund am Flugplatz St. Marein im Lavanttal zu einem Rundflug aufgebrochen, sagte die Polizei. Als er sich bei der Rückkehr auf den Landeanflug vorbereiten wollte, setzte der Motor aus. Bei der Notlandung stieß er mit dem Propeller in den Ackerboden, das Flugzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Weder er, die Frau noch der Hund wurden bei der Notlandung verletzt. Es traten auch kein Treibstoff oder andere umweltgefährdende Flüssigkeiten aus. Das beschädigte Flugzeug wurde von ihm selbst im Anschluss abtransportiert.


Kommentieren


Schlagworte