ÖVP-Untersuchung wäre 25. U-Ausschuss der Zweiten Republik

  • Artikel
  • Diskussion

Sollte der Untersuchungsausschuss zu möglicher Korruption durch die türkise ÖVP freigegeben werden, wäre es der 25. U-Ausschuss der Zweiten Republik. Zum fünften Mal würde eine parlamentarische Minderheit einen U-Ausschuss ins Leben rufen. Beantragen werden ihn SPÖ, FPÖ und NEOS. Grüne und ÖVP müssen allerdings noch ihr geschäftsordnungsmäßiges Okay geben.

Die Oppositionsparteien SPÖ, FPÖ und NEOS haben zusammen 85 Abgeordnete - genug, um das Minderheitsrecht auf Einsetzung eines U-Ausschusses auszuüben. Dass ein Viertel der Abgeordneten eine parlamentarische Untersuchung erzwingen kann, ist erst seit Anfang 2015 möglich. Vorher mussten U-Ausschüsse mit Mehrheit - also immer mit der Zustimmung von Regierungsparteien - beschlossen werden.

Größter Unterschied zwischen dem „Mehrheits-Ausschuss“ und dem „Minderheits-Ausschuss“: Ersterer kann jederzeit per Mehrheitsbeschluss beendet werden - auch wenn noch Zeugen auf der Ladungsliste stehen oder wenn noch nicht alle Themen abgearbeitet wurden. Bei einem „Minderheitsausschuss“ ist ein „Abdrehen“ durch die Mehrheit dagegen nicht möglich. Bisher wurden der Hypo-, der zweite Eurofighter-, der BVT- und der Ibiza-U-Ausschuss von einer parlamentarischen Minderheit eingesetzt.

In der vergangenen Legislaturperiode tagten mit dem BVT- und dem dritten Eurofighter-U-Ausschuss zwei Untersuchungsausschüsse zeitgleich. Damit gab es bisher 24 U-Ausschüsse. Zwei davon (jener zur UNO-City 1971 sowie jener zu den Flugzeugankäufen der Bundesheeres 1971) konnten wegen der vorzeitigen Auflösung des Nationalrats ihre Arbeit nicht beenden und wurden in der darauffolgenden Gesetzgebungsperiode neuerlich eingesetzt.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Die APA bringt nachfolgend eine Aufstellung über die Untersuchungsausschüsse der Zweiten Republik:

Nummer Jahr Antrag- Regierungs- Thema

steller konstel-

lation

1 1949 ÖVP ÖVP-SPÖ ERP-Hilfe

1.12.1949-26.4.1952

2 1966 FPÖ ÖVP Autobahn- und

15.6.1966 - 23.4.1968 Straßenbau

3 1968 SPÖ/ÖVP/FPÖ ÖVP Spionageaffäre

16.12.1968 - 7.10.1969 im Innenressort

4 * 1971 ÖVP ÖVP UNO-City

3.3.1971 - 9.6.1971

1972 SPÖ SPÖ

3.2.1972 - 29.6.1972

5 * 1971 ÖVP ÖVP Flugzeugeinkäufe

3.2.1971 - 24.6.1971 des Bundesheers

1972 SPÖ SPÖ

15.3.1972 - 4.6.1975

6 1972 ÖVP/FPÖ SPÖ Konferenzzentrum

10.5.1972 - 26.6.1975

7 1976 SPÖ SPÖ Telefonabhörungen

10.6.1976 - 14.3.1977

8 1977 SPÖ/ÖVP SPÖ Waffenexporte

3.2.1977 - 14.5.1977

9 1980 SPÖ SPÖ AKH

9.5.1980 - 13.5.1981

10 1982 SPÖ SPÖ Wohnbaugenossen-

25.2.1982 - 12.1.1983 schaft (WBO)

11 1988 SPÖ/ÖVP SPÖ/ÖVP Lucona (Proksch)

21.8.1988 - 27.6.1989

12 1989 ÖVP SPÖ/ÖVP Noricum (Kriegs-

13.10.1989 - 2.4.1990 materialexporte)

13 1989 SPÖ SPÖ/ÖVP Milchwirtschafts-

12.10.1989 - 2.4.1990 fonds

14 2000 FPÖ/ÖVP ÖVP/FPÖ Euroteam (Vergabe

4.10.2000 - 19.12.2002 -praxis)

15 2006 SPÖ/Grüne/FPÖ ÖVP/BZÖ Eurofighter

30.10.2006 - 5.7.2007

16 2006 Grüne/SPÖ/FPÖ ÖVP/BZÖ Banken (BAWAG,

30.10.2006 - 6.7.2007 Hypo, Raiffeisen)

17 2008 Grüne/FPÖ/BZÖ SPÖ/ÖVP Innenministerium

(SP stimmte zu)

3.3.2008 - 18.9.2008

18 2009 SPÖ/ÖVP/BZÖ/Grünen SPÖ/ÖVP Spitzel- und

(FPÖ stimmte zu) Spionagevorwürfe

10.7.2009 - 10.12.2009

19 2011 SPÖ/ÖVP/FPÖ/BZÖ SPÖ/ÖVP Klärung von

(Grüne stimmten zu) Korruptions-

20.10.2011 - 16.10.2012 vorwürfen

20 ** 2015 FPÖ/Grüne/NEOS SPÖ/ÖVP Vorgänge rund

25.2.2015 - 12.10.2016 um die Hypo

Group Alpe-Adria

21 ** 2017 FPÖ/Grüne SPÖ/ÖVP Eurofighter

29.3.2017 - 20. 9.2017

22 2018 ÖVP/FPÖ/SPÖ/NEOS/PILZ ÖVP/FPÖ Eurofighter

19.4.2018 - 25.9.2019

23 ** 2018 SPÖ/NEOS/PILZ ÖVP/FPÖ Vorgänge im BVT

20.4.2018 - 25.9.2019

24 ** 2020 SPÖ/NEOS ÖVP/Grüne Casinos/Ibiza

22.1.2020 - 22.9.2021

25 ** 2021 SPÖ/FPÖ/NEOS ÖVP/Grüne Korruptionsvorwürfe ÖVP

* Die Untersuchungsausschüsse 4 und 5 wurden jeweils zunächst

von der ÖVP zum Ende der ÖVP-Alleinregierung beantragt, dann

unterbrochen und bei Wiederaufnahme auf Antrag der SPÖ unter der

SPÖ-Alleinregierung fortgeführt.

** Von einer Minderheit eingesetzt


Kommentieren


Schlagworte