Honig der Wiener Rathausbienen geerntet

  • Artikel
  • Diskussion

„Die Stadt Wien setzt sich aktiv für den Bienenschutz ein. Dazu gehört einerseits die Unterstützung von ökologischer Landwirtschaft. Außerdem werden in Wien Wiesen in Parkanlagen und andere Grünflächen naturnah belassen. Das Ziel ist, den Bienen ausreichend Futter zu garantieren“, betonte Ludwig. Der Rathauspark mit seinem alten Baumbestand bietet den Rathaus-Bienen ein breites Nahrungsangebot direkt in der Nachbarschaft.

Rathaus-Imker Hauska hat sich mit seinem Schwiegersohn Michael Drachsler die Stadt-Imkerei zur Aufgabe gemacht. Die zwei Erwerbsimker betreuen rund 80 Bienenvölker in Wien und Umgebung. Einige davon auf prominenten Stadt-Dächern - neben dem Rathaus etwa am Hotel Steigenberger in der Herrengasse und der Kontrollbank in der Strauchgasse in der City. Der Honig vom Rathausdach dient einem guten Zweck und wird für Charity-Events verwendet.

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte