Linzer nach 4:3-Sieg gegen Pustertal nicht mehr Letzter

  • Artikel
  • Diskussion

Die Black Wings Linz haben nach gelungener Aufholjagd das Tabellenende der heimischen Eishockey-Liga verlassen. Die Oberösterreicher gerieten am Samstag zuhause gegen den italienischen Liga-Neuling Pustertal zwar zwischenzeitlich mit 1:3 in Rückstand, Brian Lebler (49.) leitete knapp zehn Minuten vor dem Ende aber noch den Umschwung ein. Emilio Romig (53.) und Will Pelletier (56.) sorgten mit ihren Toren in der 10. Runde für den ersten Saisonsieg in der regulären Spielzeit.

Neues Schlusslicht sind die Vienna Capitals, die bei einem Punkt Rückstand auf die Linzer allerdings eine Partie weniger absolviert haben.

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte