Entgeltliche Einschaltung

ÖVP OÖ holt wohl zwei Neue in ihr Regierungsteam

  • Artikel
  • Diskussion

Die Regierungsverhandlungen zwischen ÖVP und FPÖ sind abgeschlossen, nach ihrer Vorstandssitzung werden die Schwarzen am Mittwoch um 13 Uhr ihr neues Regierungsteam für die kommende Legislaturperiode vorstellen. Die ÖVP wird einen Landesratsposten mehr erhalten, diesen wird voraussichtlich Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer erhalten. Laut oö. Medienberichten dürfte mit Michaela Langer-Weninger auch eine Frau in die Regierung einziehen.

Langer-Weninger ist Präsidentin der oö. Landwirtschaftskammer und soll angeblich den langjährigen Agrarlandesrat Max Hiegelsberger beerben, hieß es. Die ÖVP wird künftig fünf der neun Regierungsmitglieder stellen. Nach Christine Haberlander, die wohl weiterhin Stellvertreterin von LH Thomas Stelzer bleiben dürfte, ist die 42-Jährige damit die zweite Frau im schwarzen Team. Damit könnte die Landesregierung - nach null Prozent 2015 - diesmal eine 30-prozentige Frauenquote aufweisen.

Entgeltliche Einschaltung

Der alte und wohl neue Koalitionspartner FPÖ wird auch am Mittwoch über das ausverhandelte Arbeitsübereinkommen abstimmen sowie Personalia behandeln. Die Blauen haben künftig nur mehr zwei statt drei Regierungsmitglieder, LHStv. Manfred Haimbuchner (Wohnbau) und Landesrat Günther Steinkellner (Verkehr) werden ihre Funktionen behalten. Für die SPÖ bleibt Landesrätin Birgit Gerstorfer weiter im Amt für die Grünen Landesrat Stefan Kaineder. Die genaue Ressortverteilung wird die ÖVP ebenfalls um 13 Uhr in der Pressekonferenz bekannt geben.

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung