Platz zwei für Gasser bei Weltcup-Auftakt im Big Air

Anna Gasser ist mit Rang zwei im Big Air in die Olympiasaison gestartet. Die Weltcup-Gesamtsiegerin musste sich am Samstag in Chur nur der erst 16-jährigen Japanerin Kokomo Murase geschlagen geben. Die 30-jährige Kärntnerin holte sich ihren 18. Stockerlplatz im 26. Start als Taktikfüchsin. Denn die neunfache Weltcup-Siegerin griff zunächst nicht vollends in ihre Trickkiste, ging auf der herausfordernden City-Rampe vielmehr auf Nummer sicher.

Platz zwei war ihr deshalb schon vor dem letztlich verpatzten dritten Sprung sicher. Moritz Amsüss (Qualifikations-38.) und Clemens Millauer (41.) waren beim wegen Wind mit halbstündiger Verspätung gestarteten Finale (Männer Top zehn, Frauen Top acht) am Abend nicht mehr dabei.

Beim Zuschauer-Comeback im Weltcup war Festivalstimmung angesagt. Apache 207, Jan Delay, Rapper Sido und zahlreiche DJs verwandelten die Hauptstadt des Kantons Graubünden in eine Festivalmeile.

Verwandte Themen