Olympiasieger Zverev ist erster Finalist des Erste Bank Open

  • Artikel
  • Diskussion

Alexander Zverev ist der erste Finalist des mit insgesamt 2,09 Mio. Euro dotierten Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle. Der als Nummer zwei gesetzte Deutsche stoppte am Samstag den Erfolgslauf von Spaniens erst 18-jährigem Jungstar Carlos Alcaraz mit einem glatten 6:3,6:3 in nur 68 Minuten. Olympiasieger Zverev bekommt es nun im Endspiel um einen 275.000-Euro-Scheck entweder mit Qualifikant Frances Tiafoe (USA) oder Jannik Sinner aus Italien zu tun.

Alcaraz hätte sich zum jüngsten Finalisten von Wien überhaupt bzw. auch in der Geschichte der ATP-500-Turnierserie küren können, doch davon war er am Samstag weit entfernt. Zu dominant agierte Zverev, der wie schon vor einigen Monaten in Acapulco noch eine Nummer zu groß war für den 18-Jährigen. Für Zverev geht es damit am Sonntag um seinen bereits fünften Titel in diesem Jahr nach Acapulco, Madrid, den Olympischen Spielen und Cincinnati.


Kommentieren


Schlagworte