Krems unterliegt Bregenz im HLA-Spitzenspiel

  • Artikel
  • Diskussion

Bregenz Handball hat das HLA-Meisterliga-Spitzenspiel der 9. Runde gegen den UHK Krems auswärts gewonnen und dadurch die Tabellenführung übernommen. Die Vorarlberger setzten sich am Samstagabend in der Wachau 29:26 (12:11) durch, für Krems war es die erste Saisonniederlage. Bregenz liegt nun dank der Tordifferenz vor Margareten und den drittplatzierten Kremsern an der Spitze.

„Ich glaube, das war eine tolle Vorstellung von beiden Mannschaften, eine tolle Werbung auch für unseren Sport“, sagte Bregenz-Coach Markus Burger. „Heute war wirklich der Wille der Mannschaft sehr, sehr groß. Großes Kompliment an alle.“

Heimsiege feierten am Samstagabend Schwaz über die HSG Graz (29:26) sowie Bärnbach/Köflach über Vöslau (31:27). Die nächste Niederlage musste Ferlach einstecken, die Kärntner unterlagen Aufsteiger BT Füchse mit 19:27.

Für die HLA geht es nun in die Nationalteampause. Am 12. und 13. November wird der Grunddurchgang mit dem 10. Spieltag fortgesetzt.


Kommentieren


Schlagworte