Pilhatsch, Kreundl, Reitshammer steigen ins Semifinale auf

  • Artikel
  • Diskussion

Bei den Kurzbahn-Europameisterschaften der Schwimmer in Kasan haben Caroline Pilhatsch, Lena Kreundl und Bernhard Reitshammer am Donnerstag den Aufstieg ins Semifinale geschafft. Die Steirerin Pilhatsch kam über 50 m Rücken in 26,48 Sek. als Vorlauf-Achte weiter, die Oberösterreicherin Lena Kreundl über 200 m Brust in persönlicher Bestzeit von 2:23,51 Min. als Zwölfte des bereinigten Rankings und der Tiroler Reitshammer über 200 m Lagen in 1:57,04 Min. ebenso als Achter.

Damit sind in der Finalsession (ab 16.30 Uhr MEZ) in acht Bewerben OSV-Aktive im Einsatz, Reitshammer und Kreundl doppelt. Denn der 27-Jährige hatte sich am Mittwoch für den Endlauf über 100 m Brust (18:41 Uhr) qualifiziert, die 23-jährige Oberösterreicherin für jenen über 100 m Lagen (17:34). Dazu kommt Heiko Gigler über 50 m Kraul (16:37), Pilhatsch, Cornelia Pammer, Kreundl und Nina Gangl in der Lagen-Staffel (18.48) und Lena Grabowski über 200 m Rücken (16.30) mit einer reellen Medaillenchance.

Von den Aufstiegsrängen entfernt blieben am dritten EM-Wettkampftag Lena Opatril (27.) und Gangl (34.) über 100 m Kraul, Pammer über 200 m Brust (32.) und Grabowski (30.) über 50 m Rücken. Die Burgenländerin nutzte den Sprint aber lediglich zum Aufwärmen für ihren Endlauf. Gigler verzichtete wegen der Vorbereitung auf seinen Endlauf auf ein Antreten über 200 m Lagen.

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte