Entgeltliche Einschaltung

Briten genehmigen als erstes Land Corona-Pille von Merck

Großbritannien hat als erstes Land weltweit eine von den US-Konzernen Merck und Ridgeback Therapeutics entwickelte Pille für den Einsatz als Medikament gegen Corona genehmigt. Das teilte die britische Arzneimittel-Zulassungsbehörde MHRA mit. Die Pille mit dem Namen Molnupiravir (MSD) soll möglichst sofort nach einem positiven Corona-Test eingenommen werden, spätestens jedoch fünf Tage nach Auftreten von Symptomen.

Merck will noch dieses Jahr zehn Millionen Pillen produzieren. Im Jahr 2022 sollen weitere 20 Millionen dazukommen.

Verwandte Themen

Entgeltliche Einschaltung