Mehrere Verletzte bei Messerattacke in ICE in Bayern

  • Artikel
  • Diskussion

In einem ICE zwischen Regensburg und Nürnberg hat es eine Messerattacke gegeben. Der Zug stehe derzeit in Seubersdorf in der Oberpfalz, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Samstagvormittag. Nach Angaben der Bayerischen Rundfunks (BR24) wurden mehrere Menschen verletzt. Ein Polizeisprecher sagte BR24, der Hintergrund sei unklar. Ein Mann wurde festgenommen.

Laut Polizeipräsidium Oberpfalz wurde der Polizei gegen 9.00 Uhr mitgeteilt, „dass es in einem ICE zu Angriffen auf Fahrgäste kommen soll. Die Polizei konnte kurz darauf eine männliche Person festnehmen. Mehrere Personen wurden nach ersten Erkenntnissen verletzt.“ Es bestehe aktuell keine Gefahr mehr. „Derzeit liegen noch keine näheren Erkenntnisse zu den beteiligten Personen vor.“ Die Polizei sei mit einem Großaufgebot am Tatort.

Ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte, die Bahnstrecke Regenburg-Nürnberg sei seit etwa 9.00 Uhr gesperrt. „Im Moment werden die Züge an geeigneten Bahnhöfen zurückgehalten.“

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte