79-Jährige verunglückte beim Wandern in Kärnten tödlich

  • Artikel
  • Diskussion

Eine 79 Jahre alte Frau aus Villach ist laut Landespolizeidirektion Kärnten am Sonntagvormittag im Bereich eines Felsenvorsprunges auf der Napoleonwiese/Tscheltschnigkogel in Villach-Warmbad abgestürzt und ums Leben gekommen. Die Verunglückte wurde am Nachmittag von einer Wanderin gefunden, die die Polizei verständigte. Die Bergung erfolgte durch die Bergrettung Villach, sowie Alpinpolizisten unter Einsatz des Polizeihubschraubers Libelle.

Bei der anschließenden polizeilichen Kommissionierung konnten keine Anzeichen auf Fremdverschulden festgestellt werden. Die Polizei geht von einem Wanderunfall aus.

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte