Raffl unterliegt mit Dallas Stars in Vancouver 3:6

  • Artikel
  • Diskussion

Nach einem auf vier Niederlagen gefolgten Sieg gegen die Calgary Flames sind die Dallas Stars in der National Hockey League (NHL) am Sonntag (Ortszeit) wieder als Verlierer vom Eis gegangen. Der Kärntner Michael Raffl und Kollegen unterlagen bei den Vancouver Canucks nach Anschlusstreffern zum 2:3 und 3:4 letztlich 3:6 und haben damit im Streben um einen Play-off-Platz erhöhten Aufholbedarf. Der Villacher wirkte knapp zwölf Minuten mit, blieb ohne Tor und Assist.

Jeweils 5:2-Heimerfolge nach Rückständen feierten die Detroit Red Wings über die Vegas Golden Knights und Minnesota Wild gegen die New York Islanders. Die Wild entschieden die Partie mit vier Treffern im letzten Abschnitt für sich. Für die Chicago Blackhawks gab es mit einem Heim-2:1 nach Verlängerung gegen die Nashville Predators den ersten Sieg unter Interimscoach Darek King. Die Anaheim Ducks komplettierten den Reigen der Heimsiege mit einem 4:1 gegen die St. Louis Blues.

NHL-Ergebnisse vom Sonntag: Vancouver Canucks - Dallas Stars (mit Raffl) 6:3, Detroit Red Wings - Vegas Golden Knights 5:2, Chicago Blackhawks - Nashville Predators 2:1 n.V., Minnesota Wild - New York Islanders 5:2, Anaheim Ducks - St. Louis Blues 4:1


Kommentieren


Schlagworte