Halep meistert Erstauftritt in Linz ohne Satzverlust

  • Artikel
  • Diskussion

Simona Halep hat beim Upper Austria Ladies in Linz einen Start nach Maß hingelegt. Die als Nummer zwei gesetzte Rumänin behielt nach einem Auftakt-Freilos am Dienstag im Achtelfinale gegen Aliaksandra Sasnowitsch aus Belarus mit 7:5,6:3 die Oberhand. Als zweite Hürde wartet auf die ehemalige Tennis-Weltranglistenerste und 22-fache WTA-Turniersiegerin die auf Position sieben eingestufte Italienerin Jasmine Paolini, die die Chinesin Zheng Saisai mit 6:1,2:6,6:4 bezwang.

Die aktuell im Ranking auf Rang 22 liegende Halep erarbeitete sich in der TipsArena eine schnelle 4:0-Führung, musste nach einem Einbruch in der Folge aber noch zittern, bis das 7:5 in der Tasche war. Im zweiten Satz ließ sich die Favoritin die Butter nicht mehr vom Brot nehmen, sie servierte nach 1:38 Stunden zum 6:3 aus. Damit hat die 30-Jährige ihr bestes Abschneiden auf Linzer Boden schon sicher, war sie doch bei dem Turnier bisher nur 2012 im Einsatz, wo im Achtelfinale Endstation gewesen war.

„Mein Return muss besser werden und auch die Präsenz auf dem Platz“, sagte Halep im Siegerinterview. Ebenfalls im Viertelfinale vertreten sind Danielle Collins (USA-3/6:1,6:2 gegen die Belgierin Greet Minnen), Alison Riske (USA-8/6:4,6:4 gegen die Französin Alize Cornet), Alison van Uytvanck (BEL/6:0,6:3 gegen die Ukrainerin Lesia Zurenko) und Jaqueline Cristian (ROU), die von der Aufgabe der Schwedin Rebecca Peterson beim Stand von 5:2 profitierte.

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte