Buchmesse „Buch Wien“ wird eröffnet

  • Artikel
  • Diskussion

Am Mittwochabend wird in der Halle D der Messe Wien die dreizehnte Auflage der „Buch Wien“ eröffnet. Im Vorjahr musste die Buchmesse coronabedingt abgesagt werden. Heuer findet sie unter der 2G-Regel statt: Es dürfen nur Geimpfte und Genesene in die Halle, dafür kann man sich ohne Masken frei bewegen. Die Eröffnungsrede für geladene Besucher hält die Philosophin Isolde Charim, zum Eröffnungskonzert der Gruppe Attwenger ist dann auch das normale Publikum zugelassen.

Schon am ersten Abend warten mit Eva Menasse, Doris Knecht Sebastian Fitzek und Michael Köhlmeier hochkarätige Autorinnen und Autoren auf die Besucher. Im Rahmen der „Langen Nacht der Bücher“ wird auch der russische Messestand feierlich eröffnet. Russland ist das erste Gastland in der Geschichte der „Buch Wien“, bei der vor zwei Jahren 55.000 Besucherinnen und Besucher gezählt wurden. Bis Sonntag sind auf 12.000 Quadratmetern 323 Aussteller vertreten. Nicht nur in der Messehalle gibt es Programm: An insgesamt 23 Veranstaltungsorten werden über 500 Autoren und Mitwirkende erwartet. Erstmals gibt es heuer einen Programmschwerpunkt „Buch Wien Debatte“.

)


Kommentieren


Schlagworte