Weltklimakonferenz geht offiziell in die Verlängerung

  • Artikel
  • Diskussion

Die 26. UN-Klimakonferenz ist offiziell in die Verlängerung gegangen: Wie bereits in den vergangenen Jahren wurden auch in Glasgow die Verhandlungen nicht pünktlich abgeschlossen. Nach offizieller Planung hätte die Veranstaltung mit Delegationen aus fast 200 Ländern um 18.00 Uhr Ortszeit (19.00 Uhr MEZ) enden sollen. Beobachter gehen davon aus, dass mindestens noch die Nacht über verhandelt wird.

Zu den Knackpunkten bei der COP26 zählen Finanzhilfen für ärmere Länder für Klimaschutzmaßnahmen und die Anpassung an den Klimawandel sowie die Regeln für die Nutzung von Emissionszertifikaten für mehr Klimaschutz gemäß Artikel 6 des Pariser Abkommens.

Den Rekord für die längste Weltklimakonferenz hält die COP 2018 in Kattowitz. Zwar endete sie schon samstags, nämlich am 15. Dezember 2018 gegen 22.00 Uhr, sie hatte aber einen Tag früher begonnen als üblich. Am längsten überzogen wurde allerdings 2019 in Madrid: Bei der COP25 fiel der Hammer erst am Sonntag, den 15. Dezember gegen 14.00 Uhr.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte