Burgenland führt FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Raum ein

  • Artikel
  • Diskussion

Das Land Burgenland weitet angesichts der steigenden Coronazahlen die FFP2-Maskenpflicht aus. Ab Mittwoch muss in allen öffentlich zugänglichen Räumen wieder Maske getragen werden - etwa bei Veranstaltungen, in den öffentlichen Verkehrsmitteln, im Gastgewerbe und bei körpernahen Dienstleistungen, verkündete Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) am Dienstag. Das Impf- und Testangebot wird erweitert. Doskozil übte außerdem massive Kritik am Bund.

Die Maskenpflicht soll auch für Beherbergungsbetriebe, Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie Messen gelten. Eine entsprechende Verordnung soll noch im Laufe des Dienstags kundgemacht werden. Ab Mittwoch wird es außerdem in allen Standorten der Baudirektion Burgenland die Möglichkeit zu beaufsichtigten Antigen-Schnelltests geben, sagte Doskozil. Von 5.00 bis 22.00 Uhr können sich Ungeimpfte testen lassen. Das Ergebnis ist am Arbeitsplatz für 24 Stunden gültig.

Damit sollen die Burgenländer die Möglichkeit bekommen, die 3G-Regel zu erfüllen und arbeiten zu gehen. Mit dem PCR-Testsystem des Bundes, bei dem die Kapazitäten nicht ausreichend und die Wartezeiten zu lange seien, sei das oft nicht möglich. „Das PCR-Testsystem ist aus meiner Sicht zusammengebrochen“, betonte Doskozil. Am Aufbau eines eigenen Systems werde gearbeitet.

Ansonsten setze das Burgenland weiter aufs Impfen. Immerhin habe eine Impfquote von 83 Prozent der impfbaren und 74 Prozent der Gesamtbevölkerung dazu geführt, dass im Bundesland derzeit vergleichsweise wenige Hospitalisierungen zu verzeichnen seien, sagte Doskozil. Das Angebot werde nun um sechs Impfzentren in Gols, Müllendorf, Mattersburg, Oberpullendorf, Oberwart und Heiligenkreuz erweitert, in denen von Mittwoch bis Sonntag ohne Anmeldung geimpft wird. Darüber hinaus wird es laut dem Landeshauptmann ab der kommenden Woche in jedem Bezirk ein mobiles Impfteam geben, das jeden Tag in einer anderen Gemeinde präsent sein und ebenfalls ohne Anmeldung impfen wird.

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte