Titelverteidiger Medwedew ringt Zverev bei ATP Finals nieder

  • Artikel
  • Diskussion

Titelverteidiger Daniil Medwedew steht bei den ATP Finals in Turin mit einem Bein im Halbfinale. Der als Nummer zwei gesetzte Russe gewann am Dienstag einen Krimi gegen den deutschen Weltranglistendritten Alexander Zverev mit 6:3,6:7(3),7:6(6) und damit auch sein zweites Gruppenspiel. Sollte am Abend (nicht vor 20.45 Uhr) der Pole Hubert Hurkacz gegen den Italiener Matteo Berrettini gewinnen, wäre der Aufstieg von Medwedew bereits vor den letzten Gruppenspielen fixiert.

Medwedew war insgesamt der etwas konstantere Spieler, leistete sich weniger Fehler. Der dritte Satz hätte durchaus aber auch ein anderes Ende nehmen können. Zverev ließ bei 5:5 eine Breakchance aus, womit Medwedew weiter im Turnierverlauf ohne Aufschlagverlust ist. Im Tiebreak konnte Zverev bei 4:6 zwar noch zwei Matchbälle in starker Manier abwehren, Nummer drei dann allerdings nicht mehr. Damit triumphierte der Russe zum fünften Mal in Folge gegen den Deutschen.

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte