EU will bis 2025 eigene Militärtruppe aufbauen

  • Artikel
  • Diskussion

Die EU-Staaten erwägen den Aufbau einer eigenen Truppe mit bis zu 5000 Soldaten bis zum Jahr 2025, um militärisch unabhängiger von den USA zu werden. Dies geht aus einem vertraulichen Dokument hervor, das die Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag einsehen konnte. Die Verteidigungsminister der 27 Mitgliedstaaten berieten darüber in Brüssel. Italien und Frankreich begrüßten die Pläne.

Die Neutralität Österreichs steht nach Ansicht von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) der geplanten schnellen militärischen EU-Eingreiftruppe nicht im Weg. „Selbstverständlich passt das zusammen“, antwortete Tanner am Dienstag vor einem Treffen mit ihren EU-Amtskollegen in Brüssel auf eine entsprechende Frage. Dabei verwies sie auch auf die Teilnahme Österreichs an den bisher nie eingesetzten Battle Groups der EU. Wie eine neue deutsche Bundesregierung bestehend aus SPD, Grünen und FDP dazu steht, ist noch unklar.

Die Europäische Union hatte bereits vor zwei Jahrzehnten den Aufbau einer schnellen Eingreiftruppe im Grundsatz beschlossen, umgesetzt wurde dies aber noch nicht. Bisher sollte vermieden werden, eine militärische Konkurrenz zur NATO zu bilden. Die Erfahrungen bei den Evakuierungen aus der afghanischen Hauptstadt Kabul nach der Machtübernahme der radikal-islamischen Taliban haben jetzt aber offenbar ein Umdenken ausgelöst. Dabei waren die Europäer nicht in der Lage, ohne US-Hilfe den Flughafen von Kabul zu sichern, und mussten die Evakuierungen einstellen, als die US-Soldaten abgezogen waren.

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte