Bratislava Capitals ziehen sich aus Eishockeyliga zurück

  • Artikel
  • Diskussion

Die Bratislava Capitals steigen aus der laufenden Saison der ICE-Eishockeyliga aus. Der slowakische Club hat nach den Tragödien zu Monatsbeginn den Wunsch nach Rückzug für diese Saison mitgeteilt, eine Sonderkommission der Liga hat dem am Dienstagabend zugestimmt. Die bisherigen Ergebnisse von Bratislava werden in der Wertung belassen, die Tabelle wird aber ab sofort nach dem Punkteschnitt berechnet.

Da ein freiwilliger Ausstieg während der Saison im Regulativ nicht vorgesehen war, musste die Sonderkommission mit Liga-Präsident Jochen Pildner-Steinburg, Vizepräsident Karl Safron und zwei Mitgliedern der ICE-Rechtskommission entscheiden.

Die Bratislava Capitals waren von zwei Todesfällen erschüttert worden. Ihr Spieler Boris Sadecky ist bei einem Ligaspiel gegen Dornbirn zusammengebrochen und später verstorben. Zwei Tage später ist Geschäftsführers Dusan Pasek tot aufgefunden worden.

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte