Christian Schulz übernimmt Leitung der Jeunesse

  • Artikel
  • Diskussion

Wechsel an der Führungsspitze des Musikveranstalters „Jeunesse - Musikalische Jugend Österreichs“. Der junge Cellist Philipp Comploi, der erst seit März die Jeunesse als Obmann und interimistischer Generalsekretär geleitet hat, will sich künftig wieder seiner künstlerischen Karriere widmen. Nun übernimmt der Kulturmanager und Musiker Christian Schulz als Generalsekretär die operativen Agenden, teilte die Jeunesse am Mittwoch mit.

Schulz werde als Geschäftsführer gemeinsam mit dem neuen Finanzreferenten Lukas Rellinghaus den operativen Bereich leiten, die bisherige Obmann-Stellvertreterin Agnes Pirker-Kees werde neue Obfrau, hieß es. Christian Schulz wurde 1967 in Wien geboren. Er ist Dirigent, Cellist, Komponist, Lehrender und Kulturmanager sowie seit 1993 Mitglied der Wiener Symphoniker. 2014 bis 2020 war er Geschäftsführer der Symphonia - Wiener Symphoniker Tonaufnahme GesmbH, 2010 bis 2016 musikalischer und künstlerischer Leiter des Musikausbildungsprogramms für das OKF Teheran mit dem Schwerpunkt Musik der Gegenwart aus Österreich und Iran. Er unterrichtet Dirigieren am Richard Wagner Konservatorium in Wien und ist Musikdirektor und Chefdirigent des EntArte Opera Festival.

In einem ersten Statement verweist Schulz auf neue Jeunesse-Initiativen wie die Reihe Urban Fusion oder das im Dezember startende Tandem Songwriter Festival. „Die Jeunesse ist jung, aufstrebend und möchte frisch und frech sein“, so der neue Generalsekretär. „Die Jeunesse und ich stecken voller neuer Ideen. Dabei geht es darum, mitzuschwingen, aufzuregen und anzustacheln“, so Schulz, der die Entwicklung weiterer neue Formate versprach.

)


Kommentieren


Schlagworte