Hamilton holt mit Katar-Sieg in WM weiter auf

  • Artikel
  • Diskussion

Lewis Hamilton hat eine Woche nach Brasilien auch den Formel-1-GP von Katar in Doha vor Max Verstappen gewonnen. Der Titelverteidiger setzte sich am Sonntag in seinem Mercedes vor dem WM-Leader durch, der nach einer Rückversetzung nur als Siebenter gestartet war. Dritter wurde überraschend Spaniens Altstar Fernando Alonso im Alpine. Nach seinen beiden Siegen in Folge hat Hamilton zwei Rennen vor Schluss der WM nur noch acht Zähler Rückstand auf Verstappen.

Weiter geht es in der ungemein spannenden Weltmeisterschaft 2021 in zwei Wochen mit der Premiere in Saudi-Arabien. Das finale Rennen steigt am 12. Dezember in Abu Dhabi. Für den 36-jährigen Hamilton war es nach der 102. Pole Position auch der 102. Sieg in einem GP-Rennen. Der Engländer kann noch immer seinen achten WM-Titel (Rekord) einfahren, für Red-Bull-Star Verstappen (24) wäre es der erste. Das erste Formel-1-Rennen in Katar fand genau ein Jahr vor der Eröffnung der Fußball-WM dort statt, prominente Gäste waren unter anderem David Beckham und „Ski-Kaiser“ Franz Klammer.

Der wiedererstarkte Hamilton kontrollierte nach gelungenem Start von der Pole aus das Rennen unter Flutlicht im Losail International Circuit problemlos. Der Brite scheiterte im Finish aber daran, sich auch noch den Punkt für die schnellste Rennrunde zu holen, weil das Rennen unter virtuellem Safety Car zu Ende ging. Der Zähler ging damit an Verstappen, der mit Platz zwei und dem Zusatzpunkt Schadensbegrenzung betrieb. In der Konstrukteurs-WM machte Red Bull Zähler gut, weil Valtteri Bottas mit einem defekten Mercedes ausschied.

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte