2:0-Heimsiege für Salzburg und KAC

  • Artikel
  • Diskussion

Die vorläufig letzten Spiele der ICE Hockey League vor Zuschauern bei Spielen in Österreich haben am Sonntag 2:0-Heimsiege für RB Salzburg und den KAC gebracht. Die Salzburger besiegten nach dem 7:2 bei Spitzenreiter Ljubljana am Freitag die Graz 99ers. Der Meister aus Klagenfurt gewann gegen Znojmo nach ähnlichem Spielverlauf. Schlusslicht Linz unterlag hingegen in Bozen 1:3.

Die Tore in Salzburg erzielten Lucas Thaler (22.) und Benjamin Nissner per Empty-Net-Treffer in der Schlussminute. Für den KAC trafen Steven Strong (34.) im Powerplay und Manuel Ganahl ebenfalls in der letzten Minute ins leere Tor, womit der Rekordchampion den dritten Sieg in dieser Woche feierte. Der Ehrentreffer für Linz in Südtirol gelang Brian Lebler (59.).

Die Partie des Tabellendritten Innsbruck gegen den VSV musste wegen Corona-Fällen bei den Tirolern verschoben werden. Bereits am Samstag hatten die Vienna Capitals gegen Dornbirn 4:0 gewonnen. Ab Dienstag gehen die Spiele aufgrund des Corona-Lockdowns in Österreich vor leeren Tribünen in Szene.

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte