Schweres Busunglück - mindestens 45 Tote in Bulgarien

  • Artikel
  • Diskussion

Bei einem schweren Busunglück in Bulgarien sind mindestens 45 Menschen ums Leben gekommen. Der Bus mit nordmazedonischem Kennzeichen hatte Dienstagfrüh auf einer Autobahn in Westbulgarien Feuer gefangen, sagte Nikolai Nikolow, Leiter der Abteilung für Brandschutz im Innenministerium, dem privaten Fernsehsender BTV.

Unter den Opfern seien auch Kinder. Sieben Personen seien mit Verbrennungen in ein Krankenhaus in der Hauptstadt Sofia gebracht worden. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar.

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte