Gardos, Habesohn bei WM weiter, Aufakt-Out von Polcanova

  • Artikel
  • Diskussion

Österreichs Tischtennis-Männer sind am Dienstag in Houston im Einzel gut in die WM gestartet. Robert Gardos gewann gegen den Dänen Anders Lind 4:3 (11,8,-8,-6,5,-8,11), Daniel Habesohn gegen den Portugiesen Tiago Apolonia nach 1:2-Satzrückstand 4:2 (7,-8,-6,8,7,7). Sofia Polcanova aber unterlag der Rumänin Adina Diaconu unerwartet 3:4 (11,-9,-5,-5,7,8,-7), Karoline Mischek ihrer thailändischen Froschberg-Kollegin Suthasini Sawettabut 0:4 (-4,-8,-8,-8).

Polcanova war als Weltranglisten-17. und damit Favoritin in die Partie gegangen, kam aber erst beim 1:3-Satzrückstand besser ins Spiel. Im Entscheidungssatz konnte sie jedoch nicht mehr zusetzen. In der Nacht auf Mittwoch (MEZ) war noch David Serdaroglu im Einzel-Einsatz, der Ungarn-Legionär war erst kurz vor der Abreise nach Texas Vater geworden. Nächster Gegner von Gardos bei den ersten Weltmeisterschaften auf amerikanischem Boden ist der Japaner Shunsuke Togami, jener von Habesohn war noch nicht fixiert.


Kommentieren


Schlagworte