Entgeltliche Einschaltung

Kombinierer Lamparter in Ruka neuerlich Zweiter, Riiber 1.

  • Artikel
  • Diskussion

Johannes Lamparter hat nach dem ersten Weltcup-Bewerb der Nordischen Kombination am Freitag auch am Sonntag in Ruka den zweiten Rang belegt. Der lange Zeit führende Doppel-Weltmeister hatte in der 10-km-Loipe den norwegischen Topstar Jarl Magnus Riiber ununterbrochen im Nacken, ehe dieser im Finish den Turbo zündete. Riiber siegte letztlich mit 12,4 Sekunden Vorsprung auf den 20-Jährigen. Dritter wurde mit Jens Luraas Oftebrö ein weiterer Norweger (+33,0 Sek.).

Mit Lukas Greiderer als Fünftem (+36,6) und Mario Seidl (Zweiter nach dem Sprung/+45,2) als Achtem kamen zwei weitere ÖSV-Athleten in die Top Ten. Franz-Josef Rehrl hatte auf ein Antreten verzichtet, am Samstag war der Steirer aus der Konkurrenz ausgestiegen.

Entgeltliche Einschaltung

Der Sprung am Vormittag war wegen zu starken Windes abgesagt worden, womit der provisorische Wertungsdurchgang (PCR) vom Donnerstag für den Bewerb herangezogen wurde. Dieser hatte mit den Rängen eins, zwei, sieben und acht für Österreich sehr gut geendet, Lamparter ging somit sechs Sekunden vor Seidl in die 10-km-Loipe.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung