Deutscher Kühn gewann Hochfilzen-Sprint - Leitner 32.

  • Artikel
  • Diskussion

Der Deutsche Johannes Kühn hat am Freitag zum Auftakt des Biathlon-Weltcups in Hochfilzen unerwartet den Männer-Sprint über 10 km gewonnen. Der 30-Jährige siegte bei einem Fehlschuss 14,3 Sek. vor dem Schweden Martin Ponsiluoma (1) und 20,5 Sek. vor dem Weißrussen Anton Smolski (0). Für die Österreicher gab es daheim in Abwesenheit von Julian Eberhard ein Debakel. Felix Leitner wurde als ÖSV-Bester 32. (+1:15,5/2), Simon Eder, Östersund-Verfolgungssechster, 40. (+1:30,7/2).

Außer den beiden ist vom rot-weiß-roten Aufgebot noch David Komatz als 56. (+1:46,7/1) am Samstag (12.15 Uhr, live ORF Sport +) dabei. Es gab im ÖSV-Lager durchwegs schwächere Laufleistungen, allgemein ließen viele Asse am Schießstand etwas aus. Für Freitag um 14.15 Uhr (live ORF eins) ist der Frauen-Sprint mit der Weltcup-Führenden Lisa Hauser angesetzt.

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte