ManCity nach knappem Heimsieg gegen „Wolves“ weiter vorne

  • Artikel
  • Diskussion

Der englische Fußball-Meister Manchester City hat in der Premier League mit etwas Glück einen Heimsieg erkämpft und die Tabellenführung verteidigt. Das Team von Trainer Pep Guardiola mühte sich am Samstag in Überzahl zu einem 1:0 gegen die Wolverhampton Wanderers. Den Siegestreffer erzielte Raheem Sterling in der 66. Minute per Elfmeter nach einer knappen Handspielentscheidung.

ManCity war im eigenen Stadion die spielbestimmende Mannschaft, kam aber nur selten zu Torchancen gegen die defensiv gut organisierten Gäste. Kurz vor der Pause schwächte sich Wolverhampton durch eine unnötige Aktion von Raul Jimenez selbst. Der Stürmer sah für ein Foul an Rodrigo zunächst die Gelbe Karte. Direkt im Anschluss versuchte er den Freistoß Rodrigos zu blockieren und kassierte dafür Gelb-Rot. Trotzdem hielt Wolverhampton in der zweiten Hälfte weiter gut mit.

Durch den Heimerfolg baute Manchester City die Tabellenführung am Nachmittag zunächst auf vier Punkte aus. Die Konkurrenten Liverpool und Chelsea hatten später jedoch die Chance, wieder bis auf ein bzw. zwei Punkte an das Team heranzurücken.


Kommentieren


Schlagworte