Ein Toter nach Schiffsunglück vor Schweden

  • Artikel
  • Diskussion

Nach dem Zusammenstoß zweier Frachtschiffe vor der schwedischen Südküste ist ein toter Mensch gefunden worden. Die leblose Person wurde auf dem gekenterten dänischen Schiff entdeckt, wie eine Polizeisprecherin am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Zuvor hatten mehrere schwedische Medien darüber berichtet.

Die Angehörigen seien noch nicht unterrichtet, die Identität noch nicht festgestellt, hieß es am Nachmittag. Zuvor hatte die schwedische Schifffahrtsbehörde Sjöfartsverket gemeldet, dass eines der beiden verschwundenen Besatzungsmitglieder an Bord der „Karin Hoj“ gefunden worden sei. Die zweite Person gelte weiter als vermisst.

Das Unglück ereignete sich am frühen Montagmorgen zwischen der südschwedischen Stadt Ystad und der dänischen Ostsee-Insel Bornholm. Das dänische Schiff war dort nach Behördenangaben mit dem britischen Frachter „Scot Carrier“ zusammengestoßen.


Kommentieren


Schlagworte