Großbritannien meldet Höchststand bei Neuinfektionen

  • Artikel
  • Diskussion

Großbritannien hat einen neuen Höchststand bei den Corona-Neuinfektionen verzeichnet. Am Mittwoch wurden nach Behördenangaben 78.610 neue Fälle binnen 24 Stunden gemeldet - so viele wie noch nie seit Pandemiebeginn. Der bisherige Rekord lag bei 68.053 Neuinfektionen und war am 8. Jänner dieses Jahres registriert worden. In Großbritannien hat sich die hochansteckende Omikron-Variante des Virus inzwischen stark ausgebreitet.

Die britische Regierung hat deshalb die Kampagne für Auffrischungsimpfungen beschleunigt. Bis Ende Dezember sollen alle Erwachsenen eine Booster-Impfung erhalten - bis Mittwoch lag die Quote bei 43 Prozent.

Die Behörden meldeten am Mittwoch zudem 165 neue Todesfälle. Insgesamt sind damit seit Pandemiebeginn 146.791 Menschen im Vereinigten Königreich an oder mit einer Corona-Infektion gestorben.


Kommentieren


Schlagworte