„Mehr als das Sams“: Ausstellung über Paul Maar in Bamberg

  • Artikel
  • Diskussion

Das freche Sams aus den Büchern von Paul Maar ist wohl eine der prominentesten Figuren der deutschsprachigen Kinderliteratur - doch eine neue Ausstellung in Bamberg beschränkt sich nicht nur auf den Sams-Erfolg des Autors und Illustrators. Am Sonntag (19. Dezember) öffnet in der Stadtgalerie Bamberg die Schau „Mehr als das Sams“.

Die Idee der Ausstellungsmacher: Maars Arbeiten ist weit mehr als die Erfindung des rothaarigen Sams, das zusammen mit dem etwas verplanten Herrn Taschenbier zahlreiche Abenteuer erlebt. Zeichnungen, Druckgrafiken und Fotografien sollen Einblick in Maars Leben und künstlerisches Wirken geben. Maar selbst habe die Exponate zur Verfügung gestellt, berichtete Kuratorin Daniela Gäbisch. Es sei sehr spannend zu sehen, wie viel von Maar selbst in seine Arbeit eingeflossen sei.

Gezeigt werden beispielsweise auch Kostümentwürfe Maars für das Theater sowie weitere Kinderbuch-Figuren wie Troll Tojok oder das kleine Känguru. Und dennoch ist das Sams präsent in der Ausstellung, wie Gäbisch sagte: „Wir bespielen 13 Räume, in jedem Raum wird auch das Sams zu finden sein.“

Paul Maar wird im Dezember 2022 85 Jahre alt. Seit vielen Jahren lebt der gebürtige Schweinfurter in Bamberg. Doch nicht nur deshalb ist die oberfränkische Stadt eng mit der Kinderbuchfigur Sams verbunden - auch die Verfilmungen der Bücher wurden hier gedreht. Das erste Buch der Sams-Reihe ist 1973 erschienen. Die Ausstellung endet am 27. Februar.

)


Kommentieren


Schlagworte