Kombinierer Riiber holte Ramsau-Double vor drei Deutschen

  • Artikel
  • Diskussion

Seriensieger Jarl Magnus Riiber hat am Sonntag sein Double in Ramsau komplett gemacht. Der Norweger, der nach dem Springen mit 21 Sekunden Vorsprung in die Loipe gegangen war, gewann überlegen vor drei Deutschen. Vinzenz Geiger war 15,3 Sekunden nach Riiber der erste des Trios, Eric Frenzel und Terence Weber hatten schon über 34 Sekunden Rückstand.

Die Österreicher hatten diesmal im Kampf um die Podestplätze nichts mitzureden und verpassten auch einen Top-Ten-Platz. Johannes Lamparter sprang vom enttäuschenden 26. Rang nach dem Bakken noch auf Platz elf (+1:46,6 Min.) und kam unmittelbar vor Mario Seidl (7. nach Sprung) ins Ziel. Drittbester ÖSV-Mann war Martin Fritz als 16.


Kommentieren


Schlagworte