Reitshammer über 100 m Lagen Kurzbahn-WM-Achter

  • Artikel
  • Diskussion

Der Tiroler Bernhard Reitshammer hat am Sonntag im Kurzbahn-Schwimm-WM-Finale von Abu Dhabi über 100 m Lagen Rang acht belegt. In 52,16 Sekunden war der 27-Jährige 0,13 Sek. langsamer als am Vortag im Semifinale. Reitshammer hatte über diese Distanz im November EM-Bronze geholt. Neuer Weltmeister ist Kliment Kolesnikow, der Russe siegte in 51,09.

Die fünfte OSV-WM-Finalteilnahme bei diesen Titelkämpfen in den Emiraten fixierte eine gute Stunde später Caroline Pilhatsch über 50 m Rücken. Die aktuelle Vize-Weltmeisterin auf dieser Strecke (Hangzhou 2018) steigerte sich im Vergleich zum Vorlauf am Vormittag um eine knappe halbe Sekunde auf 26,29 Sek. und kam damit als Siebente in den für Montagnachmittag fixierten Endlauf. Lena Kreundl wurde im Semifinale über 100 m Brust 16., in 1:05,83 Min. verfehlte sie ihre Bestzeit um 0,11 Sek.

Cornelia Pammer hatte in den Vorläufen über 100 m Brust in 1:07,76 Rang 25 belegt. Simon Bucher war über 50 m Delfin in 23,29 als 26. ausgeschieden, Lena Opatril über 400 m Kraul in 4:11,95 Min. als 25. In den Montag-Vorläufen (ab 6.30 Uhr MEZ) sind Kreundl über 200 m Lagen, Heiko Gigler über 100 m Kraul, Nina Gangl über 50 m Kraul sowie Reitshammer und Christopher Rothbauer über 50 m Brust engagiert. Pilhatsch schwimmt am Nachmittag (MEZ) um die Medaillen.


Kommentieren


Schlagworte