Deutsche Fußball-Bundesliga wieder vor leeren Rängen

  • Artikel
  • Diskussion

Die deutsche Fußball-Bundesliga findet nach der kurzen Winterpause wegen der sich verschärfenden Corona-Lage durch die Omikron-Variante wieder überall vor leeren Rängen statt. „Überregionale Großveranstaltungen dürfen nicht mehr mit Publikum stattfinden, das betrifft insbesondere Fußballspiele“, sagte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) am Dienstag nach Beratungen mit den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder.

Unter Punkt 12 des Beschlusses des Bund-Länder-Gipfels hieß es: „Überregionale Großveranstaltungen finden spätestens ab dem 28. Dezember 2021 ohne Zuschauer statt.“ Damit müssen sich auch die Top-Ligen im Basketball oder Eishockey erneut bundesweit auf Geisterspiele einstellen. Zugleich wurde unter anderen das Programm Corona-Hilfe Profisport verlängert. Dieses wäre am 31. Dezember ausgelaufen.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) zeigte Verständnis für die Entscheidung. Die Einschränkungen seien „bedauerlich, aber nachvollziehbar“, hieß es von der DFL. „Selbstverständlich haben der allgemeine Gesundheitsschutz und die Entlastung der Gesundheitssysteme oberste Priorität, erst recht angesichts der aktuellen Einschätzungen der Bundesregierung und ihrer Expertinnen und Experten zur möglichen Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus“, teilte die DFL mit und rief dazu auf, sich impfen beziehungsweise die Impfung auffrischen zu lassen.

Die Fußball-Bundesliga macht Pause bis zum 7. Jänner, die 2. Bundesliga und die 3. Liga bis zum 14. Jänner.


Kommentieren


Schlagworte