Entgeltliche Einschaltung

Suljovic scheidet in zweiter Darts-WM-Runde aus

  • Artikel
  • Diskussion

Mensur Suljovic ist überraschend schon in der zweiten Runde der Darts-WM in London ausgeschieden. Der Wiener musste sich dem Schotten Alan Souter in einer spektakulären Partie 2:3 geschlagen geben. Dabei sah Suljovic schon wieder der sichere Sieger aus - der 49-Jährige führte 2:0 in Sätzen und 2:0 in Legs, ehe Souter auf 2:2 stellte. Im Entscheidungssatz ließ Suljovic, der insgesamt acht Matchdarts vergab, wieder einen 2:0-Vorsprung ungenützt.

Suljovic‘ bestes Abschneiden bei Weltmeisterschaften bleiben damit die Achtelfinal-Teilnahmen 2011, 2016 und 2017. Im Vorjahr kam in der dritten Runde das Aus, in den beiden Jahren davor in der zweiten Runde.

Entgeltliche Einschaltung

Auch für Rusty-Jake Rodriguez hieß es in der zweiten Runde Abschied nehmen. Der Wiener verspielte so wie Suljovic eine 2:0-Satzführung und musste sich schließlich dem Engländer Chris Dobey 2:3 geschlagen geben, womit alle drei heimischen Vertreter nicht mehr im Bewerb sind.

Kurz zuvor entschied Rob Cross das Aufeinandertreffen der Ex-Weltmeister für sich und warf Raymond van Barneveld aus dem Turnier. Der 31-jährige Engländer setzte sich in einem hochklassigen Match mit 3:1 gegen seinen Rivalen aus den Niederlanden durch und trifft nun in Runde drei auf den Nordiren Daryl Gurney.

Gewinnspiel: Jahresabo für Body & Soul

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Cross hatte 2018 bei seinem Debüt den WM-Titel gegen Rekordchampion Phil Taylor gewonnen. Bei Van Barneveld liegen die fünf Trophäen (1998, 1999, 2003, 2005, 2007) schon länger zurück. Nach seinem Rücktritt im Dezember 2019 ist der 54-Jährige erst vor einem Jahr auf die Tour zurückgekehrt. Nach einer kurzen Weihnachtspause wird die WM am Montag fortgesetzt.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung