Mit Pfeil verletzter Schwan in Wien aus Donau geborgen

  • Artikel
  • Diskussion

Ein mit einem Pfeil verletzter Schwan ist zu Weihnachten aus der Donau geborgen worden. Die Wasserpolizei, das Stadtpolizeikommando Floridsdorf, die Freiwillige Feuerwehr Klosterneuburg und die Tierhilfe Klosterneuburg vereinten ihre Kräfte und leiteten das Tier am 24. Dezember ans Ufer. Dort wurde es von zwei engagierten Passanten gehalten, bis die Einsatzkräfte eintrafen.

Anschließend kümmerte sich der Wildtierservice Wien um den Schwan, in dem das Geschoss noch steckte. Wegen Verdachts der Tierquälerei wurde Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet.

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte