NHL-Silvesterspektakel in Newark mit elf Toren

  • Artikel
  • Diskussion

Mit einem Silvesterspektakel haben sich die New Jersey Devils aus 2021 verabschiedet. Sie besiegten in der National Hockey League in Newark die Edmonton Oilers mit 6:5 nach Verlängerung. In den ersten elf Minuten fielen fünf Tore. Spektakulär verlief auch das Finish, als Devin Shore und Kaylor Yamamoto innerhalb 72 Sekunden für die Oilers aus einem 3:4 ein 5:4 machten, Jegor Scharangowitsch erzielte 32 Sekunden vor Schluss den Ausgleich. Jack Hughes traf in der Overtime.

Die Detroit Red Wings unterlagen den Washington Capitals mit 1:3. Drei Minuten vor Schluss stand es 1:1, dann führte Alexander Owetschkin mit zwei Toren die Capitals zum Erfolg. Beim 2:1 traf Owetschkin in Überzahl, durch seinen insgesamt 275. Treffer im Powerplay stellte der russische Superstar einen NHL-Rekord auf.

Wegen der Zuschauer-Restriktionen aufgrund steigender Corona-Infektionszahlen in Kanada wurden weitere Spiele verschoben, 16 Partien in den kommenden zwei Wochen sind nun betroffen.

NHL-Ergebnisse vom Freitag: New Jersey Devils - Edmonton Oilers 6:5 n.V., Vegas Golden Knights - Anaheim Ducks 3:1, Tampa Bay Lightning - New York Rangers 3:4 n.P., Detroit Red Wings - Washington Capitals 1:3

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte