Massenpanik mit Toten an Schrein in Indien

  • Artikel
  • Diskussion

Bei einer Massenpanik an einem Schrein sind in Indien am Samstag mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 14 weitere Menschen seien an dem hinduistischen Heiligtum von Mata Vaishno Devi in Katra in der Region Jammu und Kaschmir verletzt worden, teilten Behörden mit. Auslöser sei ein massiver Ansturm von Gläubigen gewesen, die am ersten Tag des neuen Jahres ihre Ehrerbietung erweisen wollten.

Eine große Zahl von Anhängern habe den Komplex ohne einen entsprechenden Passierschein betreten, was zu der Massenpanik geführt habe, sagte ein örtlicher Polizeibeamter. Der Zutritt zu dem engen Raum werde durch diese Scheine reguliert. Der Schrein, der einer Muttergöttin gewidmet ist, befindet sich auf einem Hügel. Trotz des beschwerlichen Aufstiegs zieht er täglich einige Tausend Gläubige an.

Der indische Premierminister Narendra Modi schrieb auf Twitter, er sei äußerst traurig über den Verlust von Menschenleben bei der Massenpanik. Er hoffe, die Verletzten würden bald genesen.

Gewinnspiel: Jahresabo für Body & Soul

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte