Entgeltliche Einschaltung

85-Jährige bei Wohnhausbrand in St. Pölten gestorben

  • Artikel
  • Diskussion

Bei einem Brand in St. Pölten ist am Freitag in den frühen Morgenstunden eine 85-Jährige ums Leben gekommen. Die Flammen waren laut Polizei in einem Mehrparteienhaus in der Dr.-Theodor-Körner-Straße ausgebrochen. Die Feuerwehr rettete vier Personen aus dem Gebäude und löschte den Brand. Eine Frau konnte nur noch tot in der Wohnung geborgen werden, teilte die FF in einer Aussendung mit. Sonst wurden keine Personen verletzt, hieß es von der Exekutive auf Anfrage.

Die Feuerwehr wurde gegen 4.00 Uhr alarmiert. Ein Fußgänger hatte die Einsatzkräfte verständigt, berichtete der ORF NÖ. Der Brand war laut Aussendung der FF in einer Wohnung im Dachgeschoß ausgebrochen. Zwei Feuerwehren standen bei den Löscharbeiten im Einsatz. Dabei musste die Dachhaut des Gebäudes mit Motorsägen aufgeschnitten werden, berichtete die FF St. Pölten-Stadt. Insgesamt standen 40 Mitglieder mit neun Fahrzeugen drei Stunden lang im Einsatz.

Entgeltliche Einschaltung

Die Brandursache stand vorerst nicht fest. Sie soll im Zuge von Ermittlungen geklärt werden.

Gewinnspiel: Jahresabo für Body & Soul

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung