Entgeltliche Einschaltung

1.900 Klassen wegen gehäufter Corona-Fälle geschlossen

  • Artikel
  • Diskussion

Bei den Schul-PCR-Tests, die am Montag in Salzburg und der Steiermark abgenommen wurden, gab es diese Woche deutlich mehr positive Resultate. In Salzburg haben diesmal laut Bildungsministerium 247 Tests angeschlagen (Vorwoche: 122), in der Steiermark waren es 603 (259). Auch der Anteil positiver Resultate ist deutlich gestiegen, wegen der technischen Probleme des Testanbieters in der Vorwoche sind die Werte aber nur eingeschränkt vergleichbar. Derzeit sind 1.900 Klassen zu.

Zum Vergleich: Vergangenen Freitag waren 1.800 Klassen wegen gehäufter Coronafälle im Distance Learning. „Es ist davon auszugehen, dass nach dem Wochenende Klassen in die Präsenz zurückkamen und andere ins Distance Learning geschickt wurden“, hieß es dazu aus dem Bildungsministerium. Derzeit wird bei einem einzigen Fall in einer Klasse weiter in Präsenz unterrichtet, allerdings müssen die übrigen Kinder dann fünf Tage lang täglich getestet werden. Tritt innerhalb von drei Tagen ein weiterer Corona-Fall in dieser Klasse auf, wird auf Distance Learning umgestellt. Geschlossene Schulen gibt es aktuell keine.

Entgeltliche Einschaltung

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung